AGB

Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen
Handlungen von ENERGYM Fitnessstudio mit ihren Mitgliedern. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des
Mitglieds finden keine Anwendung.

1. Jedes Mitglied unterliegt grundsätzlich der Hausordnung, welche im Studio aushängt.

2. Die Mitgliedschaft ist von beiden Seiten mit einer Frist von 1 Monat zum Ende der Erstlaufzeit kündbar. Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Erfolgt keine Kündigung, verlängert sich der Vertrag um die Hälfte der oben genannten Erstlaufzeit. Danach verlängert sich der Vertrag fortwährend um die Hälfte der Erstlaufzeit und ist schriftlich 1 Monat vor Ende der Vertragsverlängerung beidseitig kündbar. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt dabei unberührt.

3. Die Servicepauschale von halbjährlich € 14,90 wird erstmals nach 3 Monaten fällig und wird mit einer Sepa-Lastschrift vonn angegebener Kontoverbindung zum ersten eines Monats eingezogen. Die  Servicepauschale wird dann fortlaufend halbjährlich bis zum Ende der Mitgliedschaft eingezogen. Ist die Mitgliedschaft kürzer als 6 Monate wird die Servicepauschale anteilig berechnet.

4. Durch die Bank erhobene Gebühren, welche durch fehlende Deckung des Kontos entstehen werden dem Mitglied in Rechnung gestellt. Die offenen Zahlungsrückstände ziehen wir erneut am 15. eines Kalendermonats mit der Sepa-Lastschrift ein.

5. Bei Änderung der Bankverbindung bei Bankeinzugsverfahren ist das Mitglied verpflichtet dies ENERGYM unverzüglich mitzuteilen. Entstehende Kosten durch falsche Bankverbindung werden dem Mitglied in Rechnung gestellt.

6. Bei Abschluss eines Mitgliedsvertrages ist ein Startpaket, welches eine Aufnahmegebühr in Höhe von € 59,90 enthält, fällig. Die ENERGYM Card wird dem Mitglied kostenlos zur Verfügung gestellt. Jedoch bei Verlust oder Beschädigung derselben muss die ENERGYM Card vom Mitglied ersetzt werden – Kosten € 5,00. Der Kunde hat die Möglichkeit einen geringeren Schaden nachzuweisen.

7. Die ENERGYM Card ist nicht auf Dritte übertragbar, sie darf nur vom Mitglied selbst verwendet werden. Das Mitglied haftet gegenüber ENERGYM für Schäden aufgrund Missbrauchs der ENERGYM Card, soweit das Mitglied den Missbrauch vorsätzlich oder fahrlässig ermöglicht hat. Dies kann zur Vertragsauflösung führen. Jeder Verlust der ENERGYM Card ist sofort zu melden.

8. Der Mitgliedsvertrag kommt durch die Annahme des Antrages auf Mitgliedschaft durch ENERGYM zustande. Die Annahme gilt mit Wirkung ab Antragstellung als erfolgt, wenn ENERGYM nicht binnen einer Frist von 2 Wochen ab Datum der Antragstellung schriftlich gegenüber dem Mitglied die Annahme ohne Angabe von Gründen ablehnt. Sofern dem antragstellenden Mitglied während dieser Zeit eine ENERGYM Card ausgestellt wird und ihm der Zutritt zum Studio gestattet wird, begründet dies im Falle der Ablehnung seines Antrages keinen Rechtsanspruch auf Abschluss eines Vertrages oder eines weiteren Trainings.

9. Für die sich aus dem Vertrag ergebenden Zahlungspflichten tritt/ treten bei Minderjährigen der/die Erziehungsberechtigten persönlich ein. Nach Erreichen der Volljährlichkeit geht diese Zahlungspflicht auf das Mitglied über.

10. Bei einer Änderung des Umsatzsteuersatzes durch den Gesetzgeber ändert sich der Mitgliedsbeitrag entsprechend.

11. Die angegebenen personenbezogenen Daten unterliegen dem Datenschutz und werden im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft EDV-technisch gespeichert und verarbeitet und können gegebenenfalls an einen Anwalt oder ein Inkasso-Unternehmen weitergeleitet werden.

12. Eine Kündigung vor Vertragsbeginn ist ausgeschlossen.

13. Den Anweisungen des Trainerpersonals ist Folge zu leisten, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebsablaufs und zur Sicherheit der Mitglieder nötig ist. Ab 22.00 Uhr ist eine Nachtaufsicht zur Sicherheit des Studios und der Mitglieder anwesend.

14. Es ist strengstens untersagt, verschreibungspflichtige Medikamente, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauchs des Mitglieds dienen oder sonstige Mittel, die die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen sollen (Anabolika), in die Einrichtung mitzubringen. In gleicher Weise streng verboten ist es, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich anzubieten, zu vertreiben, zu vermitteln oder in sonstiger Weise anderen zugänglich zu machen. ENERGYM ist zur fristlosen Kündigung dieses Vertrages berechtigt und kann Strafanzeige erstatten, falls ein Mitglied hiergegen schuldhaft verstoßen sollte. ENERGYM behält sich für diesen Fall die Geltendmachung von Schadensersatz vor.

15. Sind Allgemeine Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.

16. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.